Übersicht Mountainbikerennen

  • 04. - 07.06. 2014 Bike four Peaks, Mountainbike Etappenrennen
  • 21. - 22.06. 2014 24 Stunden Mountainbikerennen in München
  • 06. 07. 2014        Ammergauer Alpencup in Oberammergau
  • 12. 07. 2014        Salzkammergut Trophy in Bad Goisern
  • 06. 09. 2014        Worldgames of Mountainbike in Saalbach Hinterglemm
  • 03. 10. 2014        Adelsberger Mountainbike Marathon

Rennbericht World Games of Mountainbike

 

anfang September, wie jedes Jahr standen die Worldgames of Mountainbike in Saalbach Hinterglemm auf dem Programm, eine meiner Lieblingsveranstaltungen, weil die Trails rund um Saalbach der Hammer sind. In diesem Jahr gab es eine Premiere, eine Handicapwertung in der Disziplin Downhill, genau das richtige für mich, dachte ich. Aber ich hatte mich in der Stecke geirrt. Im letzten Jahr wurde das Rennen auf der Z-Line gefahren, die Strecke kannte ich und war für mich kein Problem. In diesem Jahr fand das Rennen auf der Pro-Line statt. Am Freitag bei meinem ersten Trainingslauf, gab es einige Stellen auf der Strecke, wo ich mich ernsthaft gefragt habe, schaffe ich das überhaupt mit meinem Bike und meinem Fahrkönnen. Zur Beschreibung der Strecke, sehr steil, Wurzelpassagen, absätze mit einem halben Meter Höhe, viele Sprünge und würde das nicht reichen, es war auch noch feucht, stellenweise nass. Alle Fahrer sind mit reinrassigen Downhillbikes an den Start gegangen und ich mit meinem 150mm Cannondale Jekyll. Am Nachmittag stand der Qualifikationslauf an. Am Start war ich richtig aufgeregt, aber voll konzentriert bin ich auf die Strecke, es gab keine Probleme, alle schwierigen Passagen habe ich gut gemeistert. Das einzigste war, das ich mehrmals fast anhalten musste, um zu schauen, das mein Prothesefuss noch gescheit auf dem Pedal stand. Völlig fertig und mit einer Laufzeit von 05:32:00 min habe ich das Ziel erreicht. Am Samstagnachmittag Start zu meinem ersten Finallauf im Downhill. Nochmal einen guten Lauf runter bringen und bloß nicht Stürzen, das war mein Ziel. Um 14:55 Uhr erfolgte mein Start, mit der Strecke bin ich immer besser klar gekommen. Sturzfrei und mit einer verbesserten Laufzeit auf 05:12:00 min habe ich die Ziellinie überquert. Das bedeutete der Sieg in der Handicapwertung! Leider waren wir nur zu zweit, es hatten sich noch mehr Fahrer angemeldet, aber es gab im Vorfeld Stütze, so das sie nicht teilnehmen konnten. Am Abend bei der Siegerehrung, es war ein tolles Gefühl, ganz oben zu stehen und die Deutsche Nationalhymne zu hören!

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

Telefon:

+49 8841 626579

 

Mobil:    

+49 173 8122277

 

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an:

 

tino.kaessner@gmx.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bike Guide